Das Festival und seine Geschichte

Zum Köln Comedy Festival trifft sich jedes Jahr die gesamte internationale Szene. Und dies seit nunmehr über 25 Jahren. Es ist das Sprungbrett für viele Deutsche Comedians. Ein Überblick über die Festivaljahre.

2016

Besucherrekord! Rund 64.000 Zuschauer sahen vom 20. Oktober bis 5. November die über 130 Comedy- und Kabarett-Veranstaltungen des Internationalen Köln Comedy Festivals. Die Auslastung lag damit bei etwas über 83%. Nun beginnen bereits die Vorbereitungen für die kommende Saison. Das 27. Internationale Köln Comedy Festival öffnet vom 12. bis 28. Oktober 2017 seine Pforten.

Höhepunkte des diesjährigen Festivals waren unter anderem die quotenstarke Verleihung des Deutschen Comedypreises, erstmalig moderiert von Top-Comedian Max Giermann, die mit 14.000 Zuschauern restlos ausverkaufte 1LIVE KÖLN COMEDY-NACHT XXL in der LANXESS arena mit Moderatorin Enissa Amani, die beiden umjubelten AlphaPussy-Shows mit Deutschlands Komikerin Nummer Eins, Carolin Kebekus, Köln lacht! - Die große Eröffnungsshow im Gloria, der NightWash Talent Award sowie die zahlreichen Köln-Premieren junger und etablierter Comedians.

2015

Das INTERNATIONALE KÖLN COMEDY FESTIVAL feierte Silberne Hochzeit : 25 Jahre Köln Comedy Festival mit 115 Shows in 20 Locations mit über 150 Künstlern! Ungewöhnliche Acts, neue Talente und altbekannte Comedians erwarteten den Zuschauer dieses Jahr vom 15.10. -31.10.2015!

Die Programmvielfalt, sowie die Auswahl der Künstler wieder einmal beeindruckend. Aus der Riege der Stars hatten sich unter anderem Hans Liberg, Dr. Eckart von Hirschhausen, Rick Kavanian, Bastian Pastewka, Gaby Köster und Gerd Dudenhöffer angekündigt.
Als vielversprechende Newcomer traten unter anderem Faisal Kawusi, Moritz Neumeier, Jacqueline Feldmann, Uli Grewe und Das Lumpenpack an.

Ebenso unbedingt sehenswert war der NightWash Talent Award 2015. In zwei Halbfinals und
einer Finalshow wurde Tino Bomelino zum NightWash Talent Award Gewinner des Jahres gekürt.

Das Fernseh-Highlight des Festivals war der Deutsche Comedypreis 2015 -
moderiert von Ausnahmekünstlerin Carolin Kebekus!

Einen ganz speziellen Abend konnten Comedy-Fans im Pascha Nightclub
erleben: Unter dem Motto ,,FSK18!" zeigten Ingmar Stadelmann, Oliver Polak, Marek Fis,
Bembers und Theo Maassen, warum sie als die ,,Bad Boys der Comedyszene" bezeichnet
werden.

Die Reihe ,,Sitcom Readings" ging dieses Jahr mit einer Spezialausgabe aufs Wasser. Die
Lesung fand auf der MS RheinEnergie statt. Bastian Pastewka, Annette Frier, Bettina Lamprecht und Max Giermann sowie Comedy-Hitautor Chris Geletneky
lasen in verteilten Rollen das unverfilmte Comedy-Drehbuch ,,Das Albtraumschiff".

Frauenpower pur wurde dem Publikum bei dem Festival-Special ,,Nightwash Naughty Girls
im E-Werk geboten. Zusammen mit der ,,Human Jukebox" Uli Grewe und Co-
Moderatorin Tahnee präsentierte Luke Mockridge die Naughty Girls: Lena Liebkind, Lisa Feller, Tamika Campbell, Christiane Olivier sowie das stimmgewaltige-Duo Suchtpotenzial.

Abgerundet wurde das Festival durch ,,Die NIEGELUNGEN"! Das sind Knacki Deuser, Roberto Capitoni, Andreas Grimm und Ralf Günther - allesamt echte Größen der Unterhaltungsbranche. Die vier präsentierten ein grandioses ,,Best of" ihrer legendären Nummern in der Volksbühne am Rudolfplatz.

2014

Unter dem Motto ,,Köln lacht!" reihte sich beim 24. INTERNATIONALEN KÖLN COMEDY FESTIVAL vom 16. Oktober bis zum 1. November 2014 ein Comedy-Highlight an das andere. Insgesamt waren in 101 Shows in 15 Locations über 200 Künstler zu sehen. Höhepunkte waren unter anderem der Deutsche Comedypreis, erstmals moderiert von Ausnahmekünstlerin Carolin Kebekus, die mit 11.000 Zuschauern ausverkaufte 1LIVE Köln Comedy-Nacht XXL in der LANXESS arena mit Luke Mockridge als Host, Köln lacht! - Die große Eröffnungsshow, die Sitcom Readings mit Comedy-Stars wie Anke Engelke, Bastian Pastewka und Max Giermann, der NightWash Talent Award sowie Thomas Quasthoff & Michael Frowin in der Kölner Philharmonie. Darüber hinaus hatten vielversprechende Newcomer wie Lena Liebkind, Özcan Cosar, Jan Philipp Zymny, Olivier Sanrey und Benaissa Lamroubal die Möglichkeit, sich im Rahmen des Festivals zu präsentieren.

Über 30.000 Zuschauer besuchten in diesem Jahr die zahlreichen Comedy-Veranstaltungen - damit lag die Gesamtauslastung bei hervorragenden 90 Prozent. Mit diesem tollen Ergebnis gehen die Veranstalter in die Planung für ein besonderes Jubiläum im nächsten Jahr: Vom 15. bis 31. Oktober 2015 feiert das Festival sein 25-jähriges Bestehen.

2013

Am Samstag, den 26. Oktober 2013, endete das 23. INTERNATIONALE KÖLN COMEDY FESTIVAL. Insgesamt zeigte der renommierte Event 115 Veranstaltungen in 19 Spielstätten und über 250 Künstler.

Die Veranstalter freuen sich, mit dem letzten Spieltag eine äußerst positive Bilanz für das größte Festival dieser Art im deutschsprachigen Europa ziehen zu können:
Die Programmvielfalt begeistert - Newcomer spielen sich in die Herzen der Fans - Comedy im XXL-Format eröffnet neue Dimensionen

Hochkarätige Comedyabende der unterschiedlichsten Coleur, ein begeistertes Publikum, eine Vielzahl nahezu ausnahmslos positiver Zuschauer- und Pressereaktionen und allerbeste Stimmung in vielen bis auf den letzten Platz ausverkauften Theatern bestimmten das Festivalgeschehen 2013.
Zum Ende der 17 Spieltage besuchten über 41.000 Zuschauer das 23. KÖLN COMEDY FESTIVAL 2013, die Auslastung in den Theatern liegt insgesamt bei rund 90 Prozent.

2012

Köln Comedy 2012 präsentiert vom 18. Oktober bis zum 3. November ein Programm, wie es vielfältiger kaum sein kann. Der Spielplan bietet so viele beeindruckende Veranstaltungen, dass die Auswahl der ,,Highlights" nicht leicht fällt. Der Ausnahmekünstler Rainald Grebe trifft sein Publikum zum sehr persönlichen ,,RAINALD GREBE KONZERT" in der Kölner Philharmonie und zeigt sich dabei in Bestform. Michael Mittermeier stellt in der ausverkauften Kulturkirche eindrucksvoll unter Beweis, dass er auch in englischer Sprache einer der ganz Großen ist. Musiktalent Bodo Wartke füllt an zwei Abenden das Theater am Tanzbrunnen und Evi & das Tier lassen hin und wieder Haut sehen und zeigen in ihrer Burlesque-Show, wie verrucht Comedy sein kann. Die ,,Late Show" präsentiert ein Cocktail aus Comedy und Musik mit dem fantastisch aufgelegten Bastian Pastewka. Der Spagat zwischen Veranstaltungen der großen Stars wie Atze Schröder, Johann König, Carolin Kebekus, Matze Knop, Rick Kavanian, Mirja Boes oder Dieter Nuhr in der LANXESS arena und beispielsweise der Reihe ,,Absolute Beginner" im ATELIER THEATER mit Newcomern wie Luke Mockridge, Torsten Sträter, Simon und Jan, Team und Struppi harmoniert perfekt und macht Lust auf mehr.

Von den vielen extravaganten Facetten, die das Köln Comedy Festival 2012 präsentiert, sind stellvertretend auch die Deutschlandpremiere des Duos Ohne Rolf und der Poetry Slam Deluxe zu erwähnen, dessen Künstler eine frische, unverbrauchte Stimmung verbreiteten und ein junges Publikum für das Comedy-Genre gewinnen.

Über 36.500 Besucher und 3,73 Millionen Zuschauer bei dem auf RTL ausgestrahlten Deutschen Comedypreis zeigen einmal mehr, dass das Köln Comedy Festival unbestritten das wichtigste und reichweitenstärkste Comedy-Event in Deutschland ist. Hinzu kommen die diversen Radioübertragungen vom Köln Comedy Festival, die alleine bei den Sendern WDR 5 und 1LIVE wieder viele Millionen Hörer verzeichnen. Insgesamt erreichten die Radio- und TV-Ausstrahlungen vom Köln ComedyFestival in den letzten 22 Jahren rund 140 Millionen Menschen.

2011

Ein Rekordjahr! Über 240 Künstler aus dem In- und Ausland spielen vom 13. bis 29. Oktober 119 Shows in 20 Spielstätten. Beeindruckend liest sich die Riege der Stars: Mit Michael Mittermeier, Atze Schröder, Dieter Nuhr, Hagen Rether, Paul Panzer, Der Familie Popolski, Mirja Boes, Ingo Appelt, Bülent Ceylan, Olaf Schubert, Kaya Yanar, Ralf Schmitz und vielen weiteren sind die Großen des Genre vertreten. Zwei besondere Highlights sind in der Kölner Philharmonie zu sehen: Marlene Jaschke verzaubert das Publikum in einer zweistündigen Reise durch Wagners "Ring des Nibelungen", das Ukulele Orchestra of Great Britain erntet standing ovations. Der talentierte Newcomer Michael Hatzius spielt sich mit seiner Echse in die Herzen der Zuschauer. Auch Timo Wopp, el mago masin und Sebastian Pufpaff überraschen das Publikum.

Der Deutsche Comedypreis, moderiert von Dieter Nuhr, wird zum 15. Mal vergeben und ist mit 4,38 Millionen Zuschauern (Erstausstrahlung) als große TV-Show wieder einmal die mit Abstand meistgesehene Preisverleihung im deutschen Fernsehen. Ebenso erreichen die diversen Radioübertragungen vom Festival erneut viele Millionen Hö?rer. Das KÖLN COMEDY FILMFESTIVAL in Zusammenarbeit mit dem digitalen TV-Sender einsfestival und den Short Cuts Cologne zeigt amüsante Leinwandproduktionen aus verschiedenen Ländern. Zum Ende der 17 Spieltage haben 56.500 Zuschauer das Festival besucht.

2010

20 Jahre KÖLN COMEDY! Vom 30. September bis zum 16. Oktober geht das INTERNATONALE KÖLN COMEDY FESTIVAL im Jubiläumsjahr mit einem starken Programm an den Start. Stars wie Atze Schröder, Dieter Nuhr, Hagen Rether, Volker Pispers, Badesalz, Jürgen von der Lippe, Johann König, Ingolf Lück, Bülent Ceylan, Mirja Boes und Markus Maria Profitlich geben sich die Ehre. Highlights sind die beeindruckende Show des Duos duel, der Abend mit Pigor & Eichhorn, die WDR 5 Comedy Gala Voll auf die Ohren! mit Hans Liberg, Rolf Miller, Olaf Schubert und Ganz Schön Feist und der Auftritt des Senkrechtstarters Sascha Grammel. Auch das musikalische Feuerwerk von Der Familie Popolski vor 2000 Zuschauern im ausverkauften E-Werk und der geistreiche Abend mit Hagen Rether in der bis auf den letzten Platz besetzten Kölner Philharmonie gehören zu den vielen Höhepunkten im Jubiläumsjahr.

Ein besonderer Abend ist im Rahmen des FilmFestivals die Uraufführung des Films "This prison where I live" von Rex Bloomstein & Michael Mittermeier. Der Dokumentarfilm gibt in beeindruckender Weise Einblicke in das Leben des in Burma inhaftierten Comedian Zarganar und regt das Publikum zu einer angeregten Diskussion mit dem anwesenden Michael Mittermeier an. Der Deutsche Comedypreis erreicht als TV-Show fast sieben Millionen Zuschauern und ist erneut die meistgesehene Preisverleihung im deutschen Fernsehen. Zum Ende der 17 Spieltage verzeichnet KÖLN COMEDY über 32.000 Zuschauer in den 112 Veranstaltungen des Live- und des Filmfestivals - darunter die 500.000 Besucherin, die vom Festivalteam persönlich begrüßt wird.

2009

Im 19. Festivaljahr spielen 260 Comedians vom 15. bis zum 31. Oktober 130 Shows in 23 Spielstätten. Mit Michael Mittermeier, Dieter Nuhr, Atze Schröder, Eckart von Hirschhausen, Hagen Rether, Johann König, René Marik, Paul Panzer, Piet Klocke, Mundstuhl, Ralf Schmitz und Rick Kavanian sind zahlreiche Stars vertreten. Highlights sind unter anderem der humorvoll-kluge Abend der Schillerban.de, die mitreißende Performance des Ukulele Orchestra of Great Britain und ein wunderbarer Abend mit Leo Bassi. Die Rückkehr der Niegelungen auf die Comedybühne sorgt generationsübergreifend für Standing Ovations, ebenso begeistern die lustig-lamouryanten Lieder und Geschichten von Nordkvark und das hinreißende ,,Dreckige Tanzen" von Annamateur & Außenseiter gemeinsam mit Zärtlichkeiten mit Freunden. Mit den Auftritten von Atze Schröder, Der Familie Popolski und den 1LIVE- Künstlern in der Comedynacht zeigt sich: Comedy kann auch Rock´n´Roll sein. Neue Spielformen des Genres zeigen maschek mit ihrer ausgefallenen Synchronisationscomedy. Ungewöhnliche Formate sind auch die Wissenschaftsshows, die Comedy fachlich, zum Beispiel historisch, einkreisen. Ebenfalls im Programm: Exzellente Leseabende sowie ein Ausflug Deluxe in die Welt des Poetry Slam. Insgesamt feiern viele Künstler glanzvolle Debüts und spielen sich Newcomer wie Nils Heinrich und Senkrechtstarter wie Dave Davis in die Herzen der Fans.

Erneut wird der Deutsche Comedypreis verliehen. Als TV-Show verzeichnet die von Dieter Nuhr moderierte große Gala über sieben Millionen Zuschauer. Mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 26 Prozent in der Kernzielgruppe bei der Erstausstrahlung ist die Gala mit Abstand die meistgesehene Preisverleihung im deutschen Fernsehen. Zum Ende der 17 Spieltage verzeichnet das Live-Festival einen Besucherrekord: Rund 42.500 Zuschauer kamen in die Theater. Zusätzlich verfolgten allein bei den Sendern WDR5 und 1LIVE weit über drei Millionen Hörer die Radioübertragungen vom Köln Comedy Festival.

Im 19. Festivaljahr gibt es auch Besonderheiten auf der Leinwand zu sehen. Mit den ,,Screens of Comedy" geht das INTERNATIONALE KÖLN COMEDY FILMFESTIVAL in die dritte Runde und präsentiert ein vielfältiges und qualitativ hochwertiges Unterhaltungsprogramm. Während der Eröffnungsabend ,,Mädchen, Monster, Missgeschicke" eine rasante Mischung aus Comic und Cartoon, Minifilmen und Gesang zusammenbringt, zeigt der Filmteil neben drei internationalen Deutschlandpremieren erstmals eine Kurzfilmsektion.

2008

Das 18. INTERNATIONALE KÖLN COMEDY FESTIVAL vom 16. Oktober bis zum 1. November 2008 macht seinem Namen als die europaweit größte Veranstaltung dieser Art alle Ehre: Über 222 Comedians spielen in 28 Spielstätten, insgesamt präsentierte das renommierte Live-Festival in 17 Tagen 105 Veranstaltungen. Aber nicht nur die Größe zählt: Auch die Qualität und die Bandbreite der Darbietungen bestätigten den Stellenwert des Festivals in der Szene: Beliebte Entertainer wie Altmeister Otto Waalkes, Jürgen von der Lippe, der deutsche Kabarettist Hagen Rether, Österreichs Superstar Josef Hader, Johann König, Ralf Schmitz, Ingo Appelt, Badesalz, Ausbilder Schmidt und viele andere große Namen traten im Rahmen des Festivals vor ihr Publikum. Dieter Nuhr moderierte gleich zwei Festival-Formate, Atze Schröder rockte die LANXESS arena. Zudem gaben zahlreiche junge Talente einen Einblick in die Nachwuchsschmiede des Genre: Kaum jemand konnte sich der Energie der unglaublichen Carmela de Feo entziehen; ebenso begeisterten Künstler wie Tobias Mann, Matthias Egersdörfer, Paul und Willi oder Helge und das Udo, für Annamateur & Außensaiter und Rebecca Carrington nahmen die Standing ovations schier kein Ende. Weitere Highlights waren zum Beispiel die Auftritte von René Marik, Ohne Rolf, Olaf Schubert oder Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys. Schließlich präsentierte das Festival 2008 auch die klassischen Mixed-Abende, von der Eröffnungsshow mit Dieter Nuhr, der 1LIVE Comedynacht mit guten Bekannten wie Hennes Bender, Ausbilder Schmidt und Mirja Boes bis zu Formaten wie der Lesenacht, die Ladies Night, Theatersport und Fang den Mörder.

Das Internationale Köln Comedy FilmFestival, das 2008 zum 2. Mal stattfindet, zeigt vom 12. bis 19. Oktober 30 Filme aus 13 Ländern rund um den Globus - als Deutschland- oder NRW-Premieren. Zum Programm gehören Komödien, Tragikomödien, absurde Komödien, echte und gefälschte Dokumentationen unter anderem aus England, Kroatien, Ungarn, der Türkei, Russland, USA, Chile und Japan. Sechs Filme laufen im Wettbewerb um den Deutschen Comedypreis in der Kategorie ,,Beste internationale Filmkomödie", der britische Spielfilm ,,New York für Anfänger" (Originaltitel: How to Lose Friends & Alienate People) erhält die beliebte Trophäe. Zusätzlich bietet das Filmfestival ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Die Verleihung des Deutschen Comedypreis im Coloneum gehört auch 2008 zu den Höhepunkten. Erstmals moderiert Dieter Nuhr die große RTL-Gala und verleiht dem beliebten Format eine neue Nuance. Die Ausstrahlung der TV-Aufzeichnung verfolgten 6,0 Millionen Zuschauer, bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte die Show bis zu 23 Prozent Marktanteil. Das INTERNATIONALE KÖLN COMEDY FESTIVAL besuchten in diesem Jahr insgesamt über 40.000 Zuschauer.

2007

Im 17. Jahr reicht das Programm des INTERNATIONALEN KÖLN COMEDY FESTIVAL bis in den November hinein: Vom 18. Oktober bis zum 3. November gibt's etwas zu lachen - dafür sorgen über 200 Comedians, die in 19 Spielstätten der Stadt insgesamt 108 Shows spielen. Die Reihe der großen Namen liest sich in diesem Jahr besonders imposant: Ob Dieter Nuhr, Paul Panzer, Ralf Schmitz, Gaby Köster, Michael Mittermeier, Rüdiger Hoffmann, Mario Barth, Ingolf Lück, Bernd Stelter, Helge Schneider, Herbert Knebel, Mirja Boes, Mundstuhl, Hans Werner Olm, Josef Hader, Emil Steinberger... Sie alle haben sich Köln-Termine für das Festival in den Kalender geschrieben. Gleichzeitig schlägt das Trendbarometer aus: Vom Düsseldorfer Quartett Waschkraft über die vielseitige Comedienne Uta Köbernick bis zum Senkrechtstarter Zärtlichkeiten mit Freunden sind zahlreiche neue Talente im Programm. Ebenso gehen die traditionellen Mixed Shows an den Start, mit zum Teil hoher Besetzung von Josef Hader bis Johann König. Neben gestandenen Künstlern wie Serdar Somuncu, Käthe Lachmann, Nickelodeon, Bülent Ceylan, Frank Goosen oder Emil Steinberger kommen zudem Comedy-Grenzgänger und schräge Vögel wie Ken Bardowicks, Ulan & Bator, Peter Spielbauer oder Kay Ray.

Erneut zählt zu den Festival-Highlights 2007 die Verleihung des Deutschen Comedypreises im Coloneum, moderiert von Atze Schröder. Die Ausstrahlung der großen Gala auf RTL verfolgen 6,0 Millionen Zuschauer, bei den 14- bis 49- Jährigen erreicht die Show bis zu 23 Prozent Marktanteil. Das Live-Festival verzeichnet 2007 insgesamt über 37.000 Zuschauer.

Mit im Gepäck hat das renommierte Branchentreffen der Comedy-Szene 2007 zudem eine bemerkenswerte Neuerung: Zusätzlich zu den Live-Veranstaltungen präsentiert Köln Comedy 2007 erstmals das neue Köln Comedy FilmFestival. Das ausgewählte internationale Programm ist vom 18. bis 21. Oktober in diversen Kinos der Stadt zu sehen und zeigt Filme, die sonst hierzulande nicht laufen würden: Komödien, Tragikkomödien, Slapstick, echte und falsche Dokumentationen aus aller Herren Ländern, von Australien bis Thailand, von Buthan bis USA. Sieben Filme starten im Wettbewerb um den Deutschen Comedpreis in der Kategorie ,,Beste fremdsprachige Filmkomödie"; es gewinnt die australische Produktion ,,2-Door Mansion" von David Rechtman. Insgesamt verzeichnet das neue FilmFestival 1200 Besucher.

2006

Das 16. INTERNATIONALEN KÖLN COMEDY FESTIVAL bündelt vom 5. bis 21. Oktober 119 Veranstaltungen in 17 Spielstätten. Wieder streift das Gipfeltreffen der Humorkünstler durch die deutsche und die internationale Szene von heute und morgen und gewährt Einblicke in die Vielfalt und die Trends der Sparte. Mario Barth füllt jetzt als erster Solo-Comedian überhaupt die Kölnarena, weitere große Namen im Programm sind Michael Mittermeier, Dieter Nuhr, Atze Schröder, Helge Schneider, Kaya Yanar, Willy Astor, Paul Panzer, Geschwister Pfister, Josef Hader sowie Hans Liberg, der in der Kölner Philharmonie einen exklusiv für das Festival zusammengestellten Abend präsentiert. Erstmals in Köln zu sehen ist die spektakuläre Show ,,Auto, Auto!". In der Kategorie ,,Nachwuchs" lassen Künstler wie Christian Hirdes, Klaus Eckel, Christoph Sieber, Sabine Fischmann und das Erste Deutsche Zwangsensemble ihr Können begutachten. Insgesamt erleben die Zuschauer beim 16. INTERNATIONALEN KÖLN COMEDY FESTIVAL in 17 Spieltagen Premieren, Köln-Premieren, Best of- und Mixed-Abende, die es so nur bei Köln Comedy zu sehen gibt.

Auch die Verleihung des Deutschen Comedypreises ist ein Programmpunkt - in einer großen Gala präsentiert Atze Schröder Nominierte, Laudatoren und Gewinner. Die Ausstrahlungen der RTL-Sendung verfolgen 5,8 Millionen Zuschauer; bei den 14- bis 49- Jährigen erreicht die Show 24,6 Prozent Marktanteil. Darüber hinaus findet 2006 erstmalig eine weitere TV-Aufzeichnung vom Bühnengeschehen statt: Die Comedy All Stars, präsentiert von Mario Barth. Insgesamt verzeichnet das Festival 2006 über 33.000 Zuschauer.

2005

Das INERTNATIONALE KÖLN COMEDY FESTIVAL wird 15. Jahre alt! Zum Jubiläum zeigt das renommierte Festival vom 12. bis 29. Oktober die deutsche und internationale Comedyszene von heute und morgen, live auf 19 Bühnen. Über 200 Künstler spielen 18 Tage lang Premieren, Köln-Premieren und Specials. Unter ihnen die Großen wie Dieter Nuhr, Atze Schröder, Gaby Köster, Herbert Knebel, Ingo Appelt, Ingolf Lück, Badesalz oder Sissi Perlinger. Auch neue Talente wie The Pops, Kurt Krömer, Die Quetschtragödie, Murat Topal, Marko Tschirpke und Andreas Thiel begeistern ihr Publikum. Zu den ausländischen Gästen zählen unter anderem Leo Bassi (Italien), Gayle Tufts (USA) sowie Gardi Hutter und Ursus und Nadeschkin (Schweiz). Ein Highlight ist die Premiere der ,,Jungen Wilden", besetzt mit dem Chaostheater Oropax, Kurt Krömer und Serdar Somuncu. Die Kleine Tierschau präsentiert 15 Jahre nach der Premiere ihre legendäre Show ,,Landfunk und Scheunentrash". Schließlich gibt es mit ,,Barfusz durch Molwanîen" sogar eine Weltpremiere! Natürlich gehört auch im Geburtstagsjahr die Verleihung des Deutschen Comedypreises zum Programm: Im Coloneum präsentiert Atze Schröder die Stars von 2005. Die Erstausstrahlung der großen RTL-Gala verfolgen bis zu 6.2 Millionen Zuschauer; bei den 14- bis 49-Jährigen erreicht die Preisverleihung sogar stolze 23,8 Prozent Marktanteil. Insgesamt besuchen im 15. INTERNATIONALEN KÖLN COMEDY FESTIVAL an die 26.000 Zuschauer die 117 Live-Veranstaltungen; die durchschnittliche Theaterauslastung liegt bei 91 Prozent. Auch Comedy für die Ohren kommt gut an: Etwa 1,2 Millionen Hörer verfolgen die Comedy-Übertragungen im Radio.

2004

Im 14. Jahr bietet das INTERNATIONALE KÖLN COMEDY FESTIVAL ein abwechslungsreiches Comedy-Paket mit mehr als 200 Comedians und 132 Shows auf 17 Bühnen. Dabei reicht die Bandbreite der Veranstaltungsorte von der Kölner Philharmonie mit 2100 Plätzen bis zu Olli´s kleiner Bühne mit 70 Stühlen. Zu Gast sind gute Bekannte wie Atze Schröder, Dieter Nuhr, Michael Mittermeier, Oliver Kalkofe, Markus Maria Profitlich, Hans Hermann Thielke, Thomas Hermanns, Willy Astor, Horst Evers, Jochen Malmsheimer, Frank Goosen und Dr. Stratmann. Als Newcomer beweisen sich unter anderem Kai Magnus Sting, Hagen Rether, Dagmar Schönleber, The Pops und Christoph Sieber. Neben der Eröffnungsshow stehen Premieren, Köln-Premieren und bewährte Festival-Specials wie die Lese-Nacht, die Ladies Night und die Schräg of-Show im Kalender. Ergänzt werden sie durch besondere Abende wie die Live-Präsentation von Oliver Kalkofes Mattscheibe und der ,,Quatsch Comedy in Concert"-Nacht in der Kölner Philharmonie. Neue Ideen wie die Impro-Show ,,Jäger der verlorenen Story" finden ihre Bühne. Natürlich kommen auch ausländische Acts nach Köln, etwa die Jashgawronski Brothers aus Armenien, Leo Bassi aus Italien, Marco Rima und Emil Steinberger aus der Schweiz, Helfried aus Österreich und Carl Einar Häckner aus Schweden. Einer der Höhepunkte ist die Verleihung des Deutschen Comedypreises, moderiert von Atze Schröder. Die Erstausstrahlung der RTL-Sendung verfolgen bis zu 4,6 Millionen Zuschauer; bei den 14- bis 49- Jährigen erreicht die Show stolze 21,2 Prozent Marktanteil. Insgesamt besuchen im 14. INTERNATIONALEN KÖLN COMEDY FESTIVAL?31.000 Zuschauer 132 Live-Veranstaltungen.

2003

Das 13. INTERNATIONALE KÖLN COMEDY FESTIVAL vom 3. bis 18. Oktober präsentierte über 140 Shows in 22 Spielstätten. Für eine Buchvorstellung von Cordula Stratmann wird die KulturKirche Köln erstmals zum Spielort, der Irische Pup Flanagan's gibt einem englischsprachigen Stand up-Club Raum. Das beliebte Comedytrainingscamp NightWash wechselt vom Waschsalon ins Gloria Theater. Festival-Specials sind unter anderem eine Stadtrundfahrt, der Frühshoppen mit Ausbilder Schmidt und die Ausstellung ,,Kunst aufräumen" des Schweizers Ursus Wehrli in der StadtBibliothek. Ein besonderer Clou ist Comedy für zu Hause: Vier Shows können über ebay ersteigert werden. Zu den Publikumslieblingen zählen u. a. ausländische Acts wie die Tiger Lillies (GB), Alf Poier (Grand Prix Teilnehmer 2003 für Österreich), Krissie Illing (GB), Ursus & Nadeschkin (CH) und Olinka Orphea & Band (Slowakei). Insgesamt erweist sich das Festival erneut als ein Zusammentreffen vieler Köln-Premieren - von Mario Barth bis Rüdiger Hoffmann. Auch ,,Ganz oder gar nicht", die Bühnenfassung des Kinohits ,,The Full Monty", startete im Festival. Oliver Kalkofe schreibt für das 13. INTERNATIONALE KÖLN COMEDY FESTIVAL gar ein spezielles Live-Programm seiner ,,Mattscheibe". Atze Schröder moderiert die inzwischen renommierte RTL TV-Gala zur Verleihung des Deutschen Comedypreises; die Ausstrahlung der RTL-Sendung ist mit 23,6 Prozent Marktanteil bei der Erst- und 20,2 Prozent bei der Zweitausstrahlung bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern (gesamt 10,0 Mio Zuschauer) die erfolgreichste Preisverleihung im deutschen Fernsehen überhaupt. Insgesamt verbucht das Festival 26.000 Zuschauer.

2002

Zum 12. INTERNATIONALEN KÖLN COMEDY FESTIVAL treten an die 200 Künstler mit circa 140 Shows in 22 Spielstätten auf. Neben der Riege der Großen wie Michael Mittermeier, Dieter Nuhr, Atze Schröder, Alf Poier, Badesalz oder Alfred Dorfer gibt es wieder zahlreiche Deutschland- und Köln-Premieren, Mixed-Shows und Abende mit Grenzgängern und Nachwuchstalenten zu sehen. Zu den Highlights zählen die WDR 5-Opening-Show ,,Deutschland Tour", die Premiere von Ingolf Lück als Kölner ,,Caveman", die Comedypreis-Gala im Coloneum, die multimediale Comedy-Show Stage-TV, der 1LIVE Lach- und Tanzabend, die beliebte WDR 5 Radio Gala, die KÖLN COMEDY Ladies Night sowie das Gastspiel des Berliner Klub Komik. Auch Freunde humorvoller Literatur kommen auf ihre Kosten: Wladimir Kaminer liest im Stadtgarten, Georg Kreisler gibt einen Leseabend im Limelight, der KÖLN COMEDY Leseabend ist wieder ein Erfolg. Großen Anklang findet auch die erste Ausstellung in der Geschichte des INTERNATIONALEN KÖLN COMEDY FESTIVAL: die Cartoon-Präsentation von Martin Perscheid in der Kölner StadtBibliothek. Heimlicher ,,Publikumsliebling" jedoch war Holger Müller alias Ausbilder Schmidt. Mit seinen zackigen Stadtführungen zog der rotzige Kommisskopp wirklich jeden der zahlreichen Besucher in seinen Bann. Insgesamt kamen rund 30.000 Besucher zum 12. INTERNATIONALEN KÖLN COMEDY FESTIVAL.

2001

Mit über 120 Veranstaltungen und mehr als 180 Comedians lockt das 11. INTERNATIONALE KÖLN COMEDY FESTIVAL mehr als 24.000 Besucher. Erstmals geht der Event mit 17 Spieltagen eine Woche länger als bisher an den Start. Fachbesucher, aber auch Comedy-Fans erhalten so die Möglichkeit, ein breiteres Veranstaltungsspektrum abzudecken. Unter den Künstlern finden sich gewohnt große Namen wie Mittermeier, Nuhr & Co., aber auch zahlreiche talentierte Newcomer. Ebenfalls gehört ein internationales Film- und Video-Programm zu den Darbietungen. Als erstes Festival-Off-Projekt feiert Bay-Wash Erfolge, der Comedy-Waschsalon für Nachwuchskomiker. Die Verleihung des Deutschen Comedypreises wird von Gaby Köster moderiert und auf RTL als großes Festival- und TV-Event zur Prime-Time ausgestrahlt. Gewinner sind u. a. Anke Engelke (beste Komikerin) und Michael ,,Bully" Herbig (bester Komiker, beste Kino-Comedy mit ,,Der Schuh des Manitu"). Rudi Carrell erhält für sein Lebenswerk den Ehrenpreis. Mit Abschluss des 11. INTERNATIONALEN KÖLN COMEDY FESTIVALS spielten in der Festival-Geschichte insgesamt über 400 Künstler mehr als 800 Shows in Köln; das Festival verzeichnet in diesem Jahr über 24.000 Besucher.

2000

Eine erfolgreiche Dekade ist ein Grund zu feiern! Das 10. INTERNATIONALE KÖLN COMEDY FESTIVAL lädt herzlich ein und geht mit sage und schreibe über 100 Veranstaltungen und 200 Künstlern ins Rennen. Neben der Geburtstagsshow gehören zu den Programm-Highlights der ,,Quatsch Comedy Club" in der Kölner Philharmonie (die mit diesem Jahr zum regelmäßigen Spielort des Festivals avanciert), das Gipfeltreffen aller Stars bei der RTL Fernsehgala, die WDR 5 Comedy-Nacht, die 1. KÖLN COMEDY Ladies Night und die 1. KÖLN COMEDY Lesenacht. Auch das Schauspielhaus gibt den Comedians erstmals die Bühne frei, Dr. Georg Ringsgwandl und Band treten auf. Michael Mittermeier, der 1992 beim 2. Festival vor 50 Zuschauern erstmals in Köln spielte, begeistert jetzt in der Philharmonie 2000 Gäste. Der Frankfurter Kaya Yanar feiert beim 10. INTERNATIONALEN KÖLN COMEDY FESTIVAL mit seinem Soloprogramm ,,Suchst du?" Premiere und wird anschließend schnell zum Shooting-Star der Szene.?Insgesamt kommen über 23.000 Besucher in die Spielstätten.

1999

Mit fast 100 Veranstaltungen und 200 Künstlern startet das 9. INTERNATIONALE KÖLN COMEDY FESTIVAL durch: Ingolf Lück kehrt mit ,,Back to the Roots" vom Fernsehen mal wieder zurück auf die Bühne. Kollege Atze Schröder spielt zum ersten Mal solo in ,,Atze Schröder kommt allein". Weiteres Highlight: RTL strahlt neben den beiden Galas erstmals auch die Verleihung des Deutschen Comedypreises aus. Preisträger in insgesamt neun Kategorien sind unter anderem Michael Mittermeier für die beste Live-Show und Stefan Raab als bester Moderator. Zur besten Comedy-Show wird die Wochenshow gekürt. Während des Festivals präsentiert sich der erste Jahrgang der KÖLN COMEDY SCHULE.? Mittlerweile umfasst die Besucherzahl 16.000 Comedy-Fans.

1998

Zu den großen Gewinnern des 8. INTERNATIONALEN KÖLN COMEDY FESTIVAL gehört der Nachwuchs. Darsteller und Autoren können nun mit der neu gegründeten KÖLN COMEDY SCHULE in Workshops und über Showcases systematisch gefördert werden. Gleichzeitig feiern ,,alte Hasen" wie Rüdiger Hoffmann und insgesamt über 80 auf dem Festival spielende Solisten und Gruppen bemerkenswerte Erfolge; der Deutsche Comedypreis geht an die Titanic-Redaktion.

1997

Erstmals verleiht KÖLN COMEDY im Rahmen des INTERNATIONALEN KÖLN COMEDY FESTIVAL den Deutschen Comedypreis in mehreren Kategorien, RTL strahlt zwei große Comedy-Galas des Festivals aus. Als glückliche Gewinner beim ,,ersten Mal" dürfen sich die Comedians des ,,Quatsch Comedy Club" in die Geschichte des 7-jährigen INTERNATIONALEN KÖLN COMEDY FESTIVAL verewigen. Derweil werden Badesalz, Hans Werner Olm und Oliver Kalkofe mit ihren Bühnenprogrammen zu Publikumslieblingen der Kölner Szenetreffs.

1996

Gaby Köster überzeugte mit ihrem ersten Bühnenprogramm so sehr, dass die Kölnerin bereits ein Jahr später die Fernseh-Gala moderiert, die von RTL ausgestrahlt wird. Auch Michael Mittermeier, Marlene Jaschke und insgesamt 70 Gruppen feiern große Erfolge beim 6. KÖLN COMEDY FESTIVAL. In diesem Jahr findet der erste 1LIVE Lach- und Tanzabend statt.

1995

Das 5. KÖLN COMEDY FESTIVAL wartet mit vier besonderen Highlights auf: die Tokyo Shock Boys aus Japan sorgen mit ihrer Vorstellung für Furore; die drei bis dahin noch unbekannten Künstler Gaby Köster, Piet Klocke und Markus Maria Profitlich starten mit der Premiere ihrer Soloprogramme durch.

1994

Jürgen von der Lippe moderiert die WDR KÖLN COMEDY Gala - natürlich im Hawaiihemd. Zur vierten Runde des KÖLN COMEDY FESTIVAL treten bereits 40 Gruppen auf 60 Veranstaltungen innerhalb von 11 Tagen an.

1993

Im 3. Festivaljahr wird es internationaler: 30 Gruppen aus aller Herren Länder tummeln sich auf dem INTERNATIONALEN KÖLN COMEDY FESTIVAL - aus Deutschland sind auch die Großen wie Ingo Appelt, Herbert Knebel und Atze Schröder dabei. Der Zuspruch ist enorm, das Comedypublikum hat sein Festival gefunden.

1992

Festival-Feeling in Köln: Das 2. KÖLN COMEDY FESTIVAL erlebt 50 Vorstellungen in zehn Tagen. Der ,,Quatsch Comedy Club" mit Thomas Hermanns, Wigald Boning, Olli Dittrich und Michael Mittermeier debütiert in der Rheinstadt. Auch Tom Gerhard und Sissy Perlinger treten auf. Zum ersten Mal in Deutschland wird eine reine Comedy Gala fürs Fernsehen aufgezeichnet und bei Premiere und im WDR gesendet.

1991

Die Geburtsstunde des KÖLN COMEDY FESTIVAL: Die Expedition in die internationale Komik startet. Sechs Gruppen in sieben Tagen bilden den Auftakt zum größten internationalen Comedy Festival. Zu den Künstlern der ersten Stunde können sich u. a. Rüdiger Hoffmann und Ralf Günther zählen.